[zum Inhalt springen]

Displaced Person(s), DP, DPs

Als Displaced Persons werden Menschen bezeichnet, die am Ende des Zweiten Weltkrieges aus Konzentrationslagern, Zwangsarbeit und teilweise aus Kriegsgefangenschaft befreit wurden. Sie waren unter anderem in DP-Camps untergebracht, wurden repatriiert oder emigrierten. 
Definition des „International Tracing Service (ITS)“

Das Archiv über NS-Verfolgung und die befreiten Überlebenden in Bad Arolsen (Deutschland) verfügt über mehr als 30 Millionen Dokumente, die Grundlage für Forschung und Bildung (Pädagogische Handreichungen) sind. Es dokumentiert das Schicksal von Millionen Opfern und erteilt ehemals Verfolgten und ihren Nachfahren Informationen. Die Anfänge des ITS liegen in den Jahren 1942/43.
Eine ausführlichere Definition bietet das Onlinelexikon der Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa.

Viel Foto- und Filmmaterial zu DPs und DP-Camps stellt das U.S. Holocaust Memorial Museum bereit.

Zurück Zurück