Voyager Golden Record – Grüße an Aliens

1977 starten zwei Voyager-Raumsonden, um im Sonnensystem zu forschen. Die mitgeschickten Musikgrüße sind eher traditionell – andere Entwicklungen gibt es auf der Erde: zeitgleich wird eine der ersten Wiener Punk-Bands gegründet.

Mit an Bord der beiden Flugkörper sind vergoldete Kupferschallplatten mit Botschaften von der Erde – Fotos, Grußbotschaften in verschiedenen Sprachen, Geräusche und Musik. Voyager 2 befindet sich mittlerweile am Rand des Sonnensystems, rund 17 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Diese Strecke ist ungefähr das 110-fache der Distanz zwischen Erde und Sonne. Voyager 1 hat das Sonnensystem bereits verlassen und seit ihrem Start knapp 21 Milliarden Kilometer zurückgelegt.

Auf den Schallplatten befindet sich neben einem Ausschnitt aus Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Zauberflöte“ und Jazzmusik von Louis Armstrong auch eine Audiobotschaft von Kurt Waldheim in seiner Rolle als UN-Generalsekretär (1972-1981).

Apropos Musik: Während auf den Voyager-Schallplatten vor allem traditionsreiche oder kommerziell erfolgreiche Musik vertreten ist, kommt es 1977 zur Gründung einer der ersten Wiener Punk-Bands namens Chuzpe (jiddisch für „Frechheit“/„Unverfrorenheit“).
Punk ist für viele Fans dieser Musikrichtung eine Sprache des Protests gegen bestehende gesellschaftliche Verhältnisse.

Zurück Zurück