UNO, United Nations Organization

Die Vereinten Nationen (UNO – United Nations Organization) wurden am 24. Oktober 1945 gegründet. Damals trafen sich Vertreter und Vertreterinnen von 50 Ländern in San Francisco zur UN-Konferenz. Mittlerweile gehören 193 Länder zur UNO – von Afghanistan bis Zimbabwe. Österreich ist der UNO im Jahr 1955 beigetreten.
Der Begriff United Nations wurde vom damaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt bereits 1942 geprägt. Eine Vorläuferorganisation der UNO war der Völkerbund (1920–1946). Sein Hauptziel war dasselbe wie es das der UNO ist: die Aufrechterhaltung bzw. Schaffung weltweiten Friedens. Auch die Achtung der Menschenrechte soll überall auf der Welt gefördert werden.
Die wichtigsten UNO-Einrichtungen sind die Generalversammlung, das Sekretariat (an dessen Spitze steht der UN-Generalsekretär; von 1972–1981 war das der Österreicher Kurt Waldheim), der Sicherheitsrat, der Wirtschafts- und Sozialrat, der Treuhandrat und der Internationale Gerichtshof. Daneben hat die UNO eine ganze Reihe von Unterorganisationen (wie z.B. UNHCR, UNICEF oder UNESCO).
Die UNO-City in Wien – das United Nations Office at Vienna – wurde 1979 eröffnet. Wien ist neben New York, Genf und Nairobi einer der vier Amtssitze der Vereinten Nationen.
www.unis.unvienna.org