UNICEF, United Nations International Children's Emergency Fund

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der UNO. UNICEF sorgt dafür, dass Kinder in Schulen gehen können, dass sie medizinisch versorgt werden, dass sie etwas zu essen und sauberes Wasser zu trinken haben. UNICEF hat sich auch zum Ziel gesetzt, gegen den Missbrauch und die Ausbeutung von Kindern einzuschreiten (z.B. kümmert man sich um ehemalige Kindersoldaten/Kindersoldatinnen, und Kinderhandel wird bekämpft). In Bürgerkriegsgebieten werden Kinder psychologisch betreut.
Gegründet wurde UNICEF bereits 1946 (also nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges). Damals sollten v.a. Kinder in Europa unterstützt werden. Heute arbeiten weltweit mehr als 7.000 Menschen für die UNICEF.
Das Österreichische Komitee von UNICEF gibt es seit 1962. Es wird durch private Gelder (also Spenden) und den Verkauf von Grußkarten finanziert.
www.unicef.at

UNICEF ist die Abkürzung vom Englischen »United Nations International Children's Emergency Fund«.
Auf Deutsch heißt diese Organisation »Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen«.
Sie ist 1946 gegründet worden.
Sie hat die Aufgabe, Kindern auf der ganzen Welt zu helfen und Mütter zu unterstützen.
Sie hilft zum Beispiel mit Medikamenten und Lebensmittel in armen Ländern.
UNICEF hilft auch Kindern, die von einem Krieg betroffen oder die aus einem Land geflüchtet sind.
__________________________________________
Aus: www.rechtleicht.at/lexikon – Erklärungen zur Politik in leicht verständlicher Sprache


© Copyright 2008 by Verlag Jungbrunnen, Wien, im Auftrag des österreichischen Bildungsministeriums.
Dieses Lexikon gibt es auch in Buchform, erschienen beim Verlag Jungbrunnen, Wien. Es ist in vielen Bibliotheken verfügbar.