Demografie

Demografie heißt wörtlich übersetzt Volksbeschreibung. Als Demografie bezeichnet man die Sammlung und Analyse von Daten über die Bevölkerungsentwicklung (z.B. Geburtenrate, Sterberate, Zu- oder Abwanderung, Altersaufbau).
Das bekannteste Instrumentarium der Demografie ist die Volkszählung. Diese wurde in Österreich alle zehn Jahre durchgeführt, die letzte war 2001. Seit damals gibt es aktuellere und genauere Methoden, Bevölkerungsdaten zu erheben.
Es wird z.B. erhoben, wie viele Personen in einer Gemeinde oder wie viele in einem durchschnittlichen Haushalt wohnen, wie viele Familien es gibt, wie viele davon ein, zwei oder drei Kinder haben (oder keines) usw. Auf Grund dieser Daten werden dann entsprechende Infrastrukturmaßnahmen geplant. Wird z.B. festgestellt, dass in einem Ort zwar sehr viele kleine Kinder leben, es dort aber keine Volksschule gibt, so kann in diesem Ort rechtzeitig eine Schule gebaut werden.