Analphabet/Analphabetin

AnalphabetInnen sind Personen, die nicht oder nur sehr mangelhaft lesen und schreiben können. Viele von ihnen haben zwar ursprünglich lesen und schreiben gelernt, dies aber im Lauf der Zeit wieder verlernt (das bezeichnet man als Sekundäranalphabetismus). Für diese Menschen ist es schwierig bis unmöglich, einfache Texte zu schreiben oder zu verstehen, Straßenschilder zu lesen oder Formulare auszufüllen. Sie können deshalb am öffentlichen Leben nur sehr eingeschränkt teilhaben.
Statistiken zufolge geht man davon aus, dass in Österreich über 5% der Bevölkerung (bis zu 600.000 Menschen) AnalphabetInnen sind. Der Begriff Analphabetismus bezieht sich nicht nur auf lesen und schreiben, sondern wird auch in anderen Bereichen verwendet, in Bezug auf elektronische Medien wird z.B. von IT-Analphabetismus bzw. von PC-Analphabetismus gesprochen.