Sozialhilfe

Sozialhilfe ist eine (meist finanzielle) staatliche Zuwendung für Menschen, die sich in einer Notsituation befinden. Wer in Österreich arbeitslos wird, bekommt Arbeitslosenunterstützung. Diese wird für einen bestimmten Zeitraum gewährt. Nach Ablauf dieser Frist kann man unter bestimmten Voraussetzungen Notstandshilfe beziehen und später, wenn für den eigenen Lebensunterhalt nicht ausreichend selbst gesorgt werden kann, Sozialhilfe bzw. seit 2011 die Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS). Damit soll hilfebedürftigen Menschen ermöglicht werden, ein menschenwürdiges Leben zu führen.
Zur Sozialhilfe ganz allgemein zählen auch soziale Dienste wie Essen auf Rädern, Hauskrankenpflege, organisierte Nachbarschaftshilfe oder Notruftelefone für alleinstehende, körperlich eingeschränkte Menschen.
Seit einigen Jahren wird anstelle des Begriffs Sozialhilfe immer häufiger die Bezeichnung Grundsicherung verwendet.