Gefängnis

In jedem Land gibt es Gesetze, die alle EinwohnerInnen dieses Landes auch befolgen müssen. Werden die Gesetze nicht eingehalten, sind dafür Strafen vorgesehen. In manchen Fällen werden von Gerichten Geldstrafen verhängt, in anderen Fällen Haftstrafen. Wenn jemand zu einer Haftstrafe verurteilt wird, so ist dies auch ein Schutz für die Gesellschaft, d.h., man möchte sichergehen, dass diese Person keine weitere Straftat begeht. Eine Haftstrafe ist aber nicht nur als „Wegsperren“ gedacht, sondern soll den Gefangenen auch die Möglichkeit zur Besserung geben. Nach dem Verbüßen der Strafe soll wieder eine Integration in die Gesellschaft möglich sein.
Wie hoch eine Geld- oder Haftstrafe ist, wird in den Gesetzen festgelegt.
Wer eine Haftstrafe verbüßen muss, tut dies in einem eigens dafür errichteten Gebäude, dem Gefängnis. Bekannte Gefängnisse in Österreich sind z.B. in Stein (Niederösterreich), in Garsten und Suben (beide in Oberösterreich) und in Graz-Karlau (Steiermark). Die Justizanstalt Gerasdorf (Niederösterreich) ist das einzige Gefängnis für männliche Jugendliche in Österreich.